Anschluss von Bürodruckern

So können Sie einen herkömmlichen Laserdrucker anschließen

Ein LaserdruckerSpeedy kann auch auf handelsüblichen, netzwerkfähigen DIN A4-Bürodruckern drucken.

Beachten Sie jedoch, dass Kasse Speedy eigentlich für die Verwendung von Thermo-Bondruckern optimiert ist. Beim DIN A4-Druck ist dagegen die Papierauslastung relativ schlecht, der Papierverbrauch ist hoch. Nach jedem gedruckten Bon und jeder gedruckten Quittung wird die Papierseite ausgeschoben. Das bedeutet, dass z.B. kleine Küchenbons mit 1 Artikel eine ganze DIN A4-Seite Papier verbrauchen. Wir empfehlen daher, DIN A4-Drucker nicht für Küchenbons, sondern nur für Quittungen und Endabrechnungen zu verwenden. Außerdem ist der Ausdruck verglichen mit einem Bondrucker wesentlich langsamer.

 

 

Sie haben folgende 2 Möglichkeiten:

  • PDF-Druck über den Druckertreiber "PDF-Dokument senden"
  • Direktdruck über den Druckertreiber "PlainText-Drucker über Netzwerk"

 

 

PDF-Druck

Legen Sie in den Speedy-Druckereinstellungen einen Drucker mit Druckertreiber "PDF-Dokument senden" an. Die Kasse wird in diesem Fall bei jedem Druckvorgang ein PDF-Dokument generieren und an die von Ihnen festgelegte Emailadresse senden (Internetverbindung notwendig).

  • Entweder schicken Sie das PDF an Ihren herkömmlichen Büro-PC und drucken das PDF dann manuell auf Ihrem Bürodrucker aus.
  • Oder Sie schicken das PDF direkt per Email an Ihren Bürodrucker. Lesen Sie im Druckerhandbuch nach, ob Ihr Drucker Emails empfangen und automatisch drucken kann.

Vorteile

  • Der Ausdruck ist genauso formatiert wie auf einem Bondrucker (verschiedene Schriftgrößen, Fettdruck, Logobild, etc.)

Nachteile

  • Sie benötigen für den Emailversand Internetzugriff (selbst wenn Kasse und Drucker im gleichen Netzwerk sind)
  • Ein automatischer Ausdruck ist nur möglich, wenn Ihr Drucker Emails automatisch empfangen und drucken kann.

 

 

 

PlainText-Druck

Legen Sie in den Speedy-Druckereinstellungen einen Drucker mit dem Druckertreiber "PlainText-Drucker über Netzwerk" an und geben Sie als Adresse die IP-Adresse des Druckers ein. Die Kasse wird bei jedem Druckvorgang direkt auf den Drucker über Ihr lokales Netzwerk zugreifen.

Vorteile

  • Sie benötigen keine Internetverbindung, sondern nur ein lokales Netzwerk.
  • Die meisten netzwerkfähigen Laserdrucker unterstützen diese Methode.

Nachteile

  • Der Ausdruck ist unformatiert, es können keine Textformatierungen wie verschiedene Schriftgrößen, Fettdruck, Logobilder, etc. gedruckt werden ("plain text")
  • Die meisten (preisgünstigen) Tintenstrahldrucker unterstützen diese Methode nicht, da sie nur mit einem Windowstreiber funktionieren.
  • Der Drucker muss netzwerkfähig sein (WLAN oder LAN). Es reicht nicht, wenn Sie Ihren USB-Drucker über Windows im Netzwerk freigeben (Windows Druckerfreigabe). Speedy kann die Windows Druckerfreigabe nicht ansprechen.

Sie können relativ einfach prüfen, ob Ihr Netzwerk-Drucker den Plain-Text-Druck unterstützt. Führen Sie folgende Schritte aus:

  1. Nehmen Sie einen Laptop, PC, Tablet oder Smartphone zur Hand, welches im gleichen Netzwerk wie der Drucker eingebucht ist.
  2. Öffnen Sie den Internet-Browser auf dem Gerät.
  3. Tippen Sie in der Adressezeile   http://xxxx:9100   ein und drücken ENTER (geben Sie statt xxxx die IP-Adresse Ihres Druckers ein, dann einen Doppelpunkt und die Standard-Portnummer 9100).
  4. Der Drucker sollte jetzt einen Text ausdrucken. Wenn Sie den Text lesen können, so ist der Drucker geeignet. Wenn der Drucker gar nichts tut, lesen Sie im Druckerhandbuch nach, ob der Plain-Text-Druck eventuell über einen anderen Port als 9100 abgewickelt wird.