Daten-Backup

Wenn Sie Ihre Kasse Speedy PRO gewerblich einsetzen, empfehlen wir Ihnen dringend, regelmäßig die integrierte Funktion zum Datenbank-Backup zu nutzen. Alternativ können Sie bequem und zuverlässig die Netzwerkkopplung mit Speedy Kassenarchiv zur Datensicherung nutzen.

Wie bei jedem anderen elektronischen Gerät kann es zu Geräteausfall, Verlust oder Diebstahl kommen. Nur regelmäßige Backups schützen Sie davor.

Speedy-internes Backup (empfohlen)

Diese Funktion steht seit Version 3.0.17 in der PRO-Edition zur Verfügung.

In der Export-Funktion der Kasse Speedy PRO finden Sie einen Punkt "Vollständiges Datenbank-Backup". Diese Funktion exportiert den gesamten Datenbank-Inhalt von Speedy in eine einzelne Backupdatei (Dateiendung '.bkp'). Diese Backupdatei weist folgende Eigenschaften auf:

  • Der Dateiname enthält das aktuelle Datum und Uhrzeit. Daher können Sie beliebig oft ein Backup machen und erhalten dadurch separate Backup-Dateien. Beim Import wählt Speedy automatisch die aktuellste Backupdatei aus.
  • Das Backup enthält alle Daten der Kasse (Grundeinstellungen, Stammdaten, Belege, Endabrechnungen, etc.).
  • Das Backup enthält jedoch nicht verlinkte Bilder wie z.B. das Beleglogo, Artikel- oder Kundenbilder. Die Kasse Speedy verwaltet bei Bildern lediglich einen Link auf das Android-Dateisystem. Um auch von den verlinkten Bildern ein Backup zu machen, sollten Sie das Verzeichnis, auf dem Sie Ihre Bilder gespeichert haben, separat sichern.
  • Das Backup ist versions-stabil. D.h. Sie können das Backup z.B. mit Speedy-Version 3.0 erstellen und später z.B. in Speedy-Version 4.0 wieder importieren.
  • Das Backup ist plattform-stabil. D.h. Sie können das Backup auf dem Android-Gerät A erstellen und auf einem Android-Gerät B wieder importieren. (Beachten Sie jedoch, dass der Speedy-Lizenzkey von Gerät A auf dem Zielgerät B nicht gültig ist. Es ist daher zweckmäßig, dass Sie vor dem Import auf dem Zielgerät B einen gültigen Lizenzkey eingeben).
  • Das Backup ist manipulationssicher und entspricht damit den deutschen GoBD-Anforderungen. Beim Import prüft Speedy die Integrität der Backupdatei und verweigert den Import von manipulierten Daten.
  • Das Backup ist im Notfall auch ohne die Speedy-App lesbar. Kontaktieren Sie uns in einem solchen Fall.

Unsere Empfehlung 

  1. TÄGLICH: Machen Sie täglich direkt nach der Tagesendabrechnung ein Speedy-Backup (am besten auf einen externen Datenträger. Sehr gut geeignet sind Cloud-Angebote wie z. B. Google Drive, Dropbox oder Microsoft OneDrive. Effektiv sichern können Sie die datei auch, wenn Sie sich diese mit einer E-Mail an Ihren E-Mail-Account senden).
  2. MONATLICH: Kopieren Sie einmal im Monat den Inhalt des externen Datenträgers auf einen anderen sicheren Datenträger.
Beachten Sie unbedingt: Die Daten Ihrer Kasse können nur mit der Backupdatei aus Speedy PRO wieder hergestellt werden. Die ebenfalls zu exportierenden CSV-Dateien sowie andere Dateien können in die Software nicht wieder importiert werden.

Alternativ: Speedy Kassenarchiv (sehr empfohlen)

Mit dem kostenpflichtigen Zusatzmodul "Netzwerkkopplung mit Kassenarchiv" lassen sich alle wichtigen Kassendaten bequem und zuverlässig sichern (mehr dazu lesen Sie hier).

Mit diesem Zusatzmodul lassen sich Kassendaten ganz einfach 10 Jahre lang GoBD-konform und revisionssicher speichern. Das Speedy Kassenarchiv ist in der Netzwerkkopplung enthalten. Damit werden alle Kassendaten ordnungsgemäß 10 Jahre lang aufbewahrt und gespeichert. Das gilt für die Endabrechnungen (Z-Bons) und alle Einzelaufzeichungen. Alle Daten werden automatisiert in das Speedy Kassenarchiv übertragen. Für die Nutzung ist kein zusätzlicher Aufwand notwendig. Mit der Speedy Netzwerkkopplung ist ein direkter und automatisierter Datenupload der Daten aus Ihrem Kassensystem in das Kassenarchiv gewährleistet. Damit erfüllen Sie als Kassenbetreiber problemlos die gesetzliche Aufbewahrungsfrist von 10 Jahren.

Installation auf externer SD-Karte (nicht empfohlen)

Sie können die Kassen-App auf einer externen SD-Karte installieren. Das Verschieben auf SD-Karte führen Sie hier durch: Android-Einstellungen --> Apps --> Kasse Speedy --> Button 'Auf SD-Karte verschieben'. Ist der Button nicht verfügbar, prüfen Sie bitte, ob Ihr Gerät externe SD-Karten unterstützt und ob Sie eine SD-Karte eingelegt haben.

Beachten Sie folgende Nachteile von externen SD-Karten:

  • Die App-Daten sind auf der SD-Karte gerätespezifisch verschlüsselt abgelegt. Es ist nicht ohne Weiteres möglich, diese Daten auf ein anderes Android-Gerät zu übertragen. Daher eignet sich diese Methode nicht für einen Gerätewechsel.
  • Die verschlüsselten App-Daten sind ohne das passende Android-Gerät und die passende App nicht lesbar. Bei einem Gerätedefekt sind die Daten nutzlos.
  • SD-Karten sind im Dauerbetrieb leider nicht besonders zuverlässig. Siehe folgende Warnung:

Achtung: Während des Kassenbetriebs werden in kurzen Abständen Daten gespeichert. Billige SD-Karten verkraften die vielen Schreibzugriffe nicht und fallen nach kurzer Zeit mit Datenverlust aus! SD-Karten können sehr unterschiedliche Qualität haben und durch Hardwarefehler Datenverlust verursachen!! Setzen Sie daher nur hochwertige "Industrie-SD-Karten" ein und meiden Sie billige "Consumer-SD-Karten". Achten Sie auf eine hohe Anzahl von erlaubten Schreibzyklen (mind. 100.000 Zyklen), um eine möglichst lange Lebensdauer zu erzielen. Wechseln Sie die SD-Karten vorsichtshalber regelmäßig aus (mind. 1 Mal im Jahr).

Wir empfehlen daher dringend, die Kassen-App nur im geräteinternen Speicher und nicht auf SD-Karte zu installieren. Bei Installation auf SD-Karte lehnen wir die Haftung für Datenverlust ab.

Eine externe SD-Karte sollte lediglich als Speicherort für Speedy-Exporte (z.B. Export des Datenbankbackups, siehe oben) genutzt werden.

Siehe auch Artikel Hardwarevoraussetzungen.

 

 

Backup über Drittanbieter-Apps (nicht empfohlen)

Auf dem Google Play Store gibt es diverse Backup-Apps von Drittanbietern. Suchen Sie mit dem Stichwort "Backup" oder "Backup Restore" (Link auf den Google Play Store), z.B. "Easy Backup" oder "Helium App-Sync and Backup". Mit diesen Backup-Apps können Sie Backups von beliebigen Apps, also auch der Kasse Speedy, erstellen und wieder einspielen.

Solche Backup-Lösungen haben in der Regel aber folgende Nachteile:

  • Die Backuplösungen funktionieren normalerweise nur auf gerooteten Android-Geräten.
  • Die Backups lassen sich üblicherweise nur auf dem gleichen Android-Gerät wieder zurückspielen. Ein Wechsel auf ein anderes Android-Gerät wird meist nicht unterstützt.  

Daher empfehlen wir dieses Vorgehen nicht.

 

 

Backup über Gerätesicherung (nicht empfohlen)

Einige Gerätehersteller und auch Android/Google bieten auf den Geräten oft eine integrierte Datensicherung an (Android-Einstellungen --> "Sichern und Wiederherstellen" o.ä.). Diese Funktion sichert nur allgemeine Anwenderdaten wie Bilder, Videos, Telefonbuch, etc. und die installierten Apps - jedoch meist OHNE die App-Daten selbst! D.h. dass hierbei Ihre Speedy-Kassendaten nicht gesichert werden!  

Daher empfehlen wir dieses Vorgehen nicht.