Praxis: Kasse Speedy bietet Schnittstellen zu Fremdsystemen

Das Kassensystem kann in ERP, FiBu und Warenwirtschaftssysteme eingebunden werden

19.07.2018

Schnittstelle zu anderen Systemen

Das Kassensystem Kasse Speedy bietet Schnittstellen zu anderen Systemen an. Mit diesen APIs (Schnittstellen) können Kassengeräte in fremde ERP-, FiBu- und Warenwirtschafts-Systeme angebunden werden. So ist es zum Beispiel möglich die Endabrechnungen in einem für die Finanzbuchhaltung (FiBu) geeigneten Format auszugeben. Auf diese Weise können die Endabrechnungen (Z-Bons) bequem per E-Mail an Steuerberater-Systeme wie z. B. DATEV oder Addison als CSV-Datei übergeben werden.

Es stehen aber auch APIs / Schnittstellen zur Verfügung, mit denen Daten in Echtzeit übergeben werden können. Diese Schnittstellen erlauben den direkten Zugriff auf den Speedy Server. Dieser Server liegt in einem sicheren Rechenzentrum in Deutschland. Die Daten aus den verbundenen Kassen werden ständig per Internet an den Server übertragen (bei Nutzung des Zusatzmoduls "Netzwerkkopplung/Kassenarchiv"). Die Daten sind auf dem Server sicher und rechtskonform im Speedy Kassenarchiv gelagert.

Stammdaten wie Artikel, Artikelgruppen, Kunden und Kundengruppen können aus dem führenden ERP-/Warenwirtschafts-/CRM-System übernommen werden (lesend und schreibend). Auf Bewegungsdaten wie gebuchte Belege und Endabrechnungen besteht Lesezugriff, sie können in das ERP-/Warenwirtschafts-System übertragen werden, bleiben aber unveränderbar auf dem Speedy-Server erhalten. So wird auch den Anforderungen der Finanzbehörden nach GoBD Genüge getan.

Der Zugriff auf die REST-APIs erfolgt verschlüsselt über HTTPS. Das Datenformat ist JSON und ist entsprechend allgemeingültig dokumentiert. Die Systemanbindung und Integration kann von uns bzw. einem unserer Partner auf Wunsch nach Aufwand begleitet werden.

Grundlegende Informationen zu API / Schnittstellen finden Sie hier auf Wikipedia.