Best practice Kassensystem: Mit 14 Kassen im Festzelt aktiv

Musiwiesn in Retz in Niederösterreich mit Kasse Speedy

14.06.2017

Bedienungen mit Kasse Speedy EndgerätenDie Stadtkapelle Retz hat Anfang Juni 2017 zu Ihrem 50-jährigen Bestehen zu einem großen Blasmusikfest in die malerische Weinstadt Retz in Niederösterreich eingeladen. Weit über 7.000 Menschen besuchten an dem Wochenende die „Musiwiesn in Retz“. Hunderte von Musikern sorgten für prächtige Stimmung und tolle Musik im Festzelt und bei einem großen Umzug. Bedient wurden die Gäste mit 14 mobilen Geräten, auf denen das Android Kassensystem „Kasse Speedy PRO“ installiert war.

Die Stadtkapelle Retz zählt über 80 aktiven Musikern zu den größten und bedeutendsten Musikkapellen in Österreich. Zu dem großen Fest anlässlich des 50-jährigen Bestehens kamen sehr viele Gäste von nah und fern. Samstags wurde tagsüber ein umfangreiches Programm für Familien und Kinder angeboten. Abends erwartete die Besucher ein riesengroßes Bierzelt mit stimmungsvoller Live-Musik von hochkarätigen Musikgruppen. Serviert wurden herzhafte Köstlichkeiten, zahlreiche Weine aus der Region und internationale Bierspezialitäten. Der Sonntag startete mit einer Festmesse und anschließendem Frühschoppen im Festzelt. Am Nachmittag zeigten über 20 Musikkapellen ihr Können. Der Ausklang fand bei einem freundschaftlichen Beisammensein im Festzelt statt.

Um den reibungslosen Ablauf bei der Bedienung der Gäste sicher zu stellen, wurde das Android-Kassensystem „Kasse Speedy PRO“ eingesetzt. Dieses wurde von dem Kasse Speedy-Partner in Retz, der Fima EDV Himmelbauer, aufgebaut und betrieben. Um keine Engpässe entstehen zu lassen, wurden in der Spitze bis zu 14 Kassengeräte gleichzeitig eingesetzt. Alle Geräte waren über die Netzwerkkopplung miteinander verbunden.

Endgeräte Sunmi V1Als Endgerät für die Bedienungen wurde ein All-in-One-Gerät von Spedy-Partner EDV-Himmelbauer mit integriertem Drucker eingesetzt, das bequem in der Hand liegt. Mit einem Gewicht von unter 500 g (ohne Ladeschale) ist es auch für einen längeren Einsatz geeignet. Der integrierte Thermodrucker erledigt seinen Job anstandslos. Die Akkus halten auch bei starker Beanspruchung mühelos einen Arbeitstag lang durch. Geladen wird das Gerät auf einer Ladestation.

Handheld im Einsatz

Die Bestell-Bons wurden über ein WLAN-Netz auf mehrere Bondrucker an der Theke gesendet. Damit keine Bestellungen verloren gehen, setzte das Himmelbauer-Team den „Speedy Druckserver“ ein. Dieser Netzwerk-Druckserver sorgt im Zusammenspiel mit der Software „Kasse Speedy PRO“ dafür, dass alle Bons und Quittungen sicher, schnell und zuverlässig gedruckt werden. Hat ein mobiles Gerät mal keinen oder schlechten WLAN-Empfang, so werden die Belege so lange in dem mobilen Gerät gehalten, bis der Druckauftrag an den „Speedy Druckserver“ abgegeben wurde. Das gleiche gilt, wenn der Drucker einmal ausgefallen ist.

Das Kassensystem „Kasse Speedy“ hat diese Feuerprobe in Retz störungsfrei bestanden. Damit hat EDV Himmelbauer erneut gezeigt, dass Kasse Speedy sowohl als Einplatzsystem als auch als größere Kassenlösung geeignet ist.