Warum kann es mit Excel Probleme bei der Tabellenverarbeitung Ihrer Kassendaten geben?

Excel "zerstört" numerische Werte wie z.B. Artikelnummern und lange Zahlen wie z.B. ArtikelID, KundenID

Wenn Sie numerische Werte, wie z.B. eine EAN-Artikelnummer, verwenden, versucht Excel die Daten als Zahl zu interpretieren. Bei längeren Nummern, wie z.B. bei EAN-Nummern, Artikel-IDs oder KundenIDs etc. ist die Zahl jedoch zu groß und Excel schaltet automatisch auf Exponentialdarstellung um (z.B. 1.23456E+14). Dadurch wird die Nummer jedoch beschädigt, da evtl. Nachkommastellen abgeschnitten werden. Auch werden führende Nullen unterdrückt (z.B. bei Telefonnummern oder Postleitzahlen).

Um dieses Problem zu umgehen, müssen Sie die Daten leider manuell in Excel importieren. Führen Sie dazu folgende Schritte aus:

  1. Leeres Excel öffnen
  2. Menü "Daten --> Externe Daten abrufen --> Aus Text" aufrufen und die gewünschte Datei auswählen. Der Import-Assistent öffnet sich.
  3. "Weiter" drücken
  4. Trennzeichen "Semikolon" auswählen. "Weiter" drücken
  5. Alle ID-Spalten (also "Artikel-ID", "ArtikelgruppenID", "KundenID",...) anklicken und oben links "Text" markieren. Excel behandelt die Spalte jetzt als Text!
  6. Die Spalte "Artikelnummer" anklicken und oben links "Text" markieren. Excel behandelt die Spalte jetzt als Text!
  7. "Fertig stellen" drücken


Excel stellt die Daten jetzt korrekt dar.

 

Unsere Empfehlung

Nutzen Sie den echten Excel-Im-/Export (ab der Software-Version 3.7.31). Mit der Export- und Import-Funktion von Kasse Speedy können Sie sehr einfach Ihre Kassendaten mit einer Tabellenverarbeitung analysieren und überarbeiten. Wenn Sie daran interessiert sind, wie Sie am besten den Im- und Export in Kasse Speedy verwenden, schauen Sie sich diese FAQ mit Anwendungsbeispiel an.


Bitte helfen Sie mit:

War dieser Artikel hilfreich?

JA NEIN