Hardware-Voraussetzungen

Geräte für das Android Kassensystem

Die Software Kasse Speedy ist sehr genügsam und läuft prinzipiell auf allen Android Smartphones und Android Tablets. Voraussetzung ist, dass auf diesen Geräten Version Android 4.0.3. oder höher läuft.

Mit dieser Hardware machen Sie Ihr Smartphone oder Tablet zu einem Android Kassensystem. Im Video sehen Sie ein Beispiel mit einem größeren Tablet.

 

Hier sehen Sie die Kasse Speedy auf einem Smartphone mit einem 4,5 Zoll großen Display:

Foto: Speedy auf einem Smartphone

 

 

Vor dem Hardwarekauf sollten Sie folgende Punkte berücksichtigen:

Displaygröße

Je nachdem wie groß Ihr Artikelstamm ist und wie gut Ihre Augen sind, sollte das Display nicht zu klein bemessen sein. Auf Smartphones mit einer Displaygröße ab 4.5 Zoll läßt sich Speedy gut bedienen. Wenn das Gerät mobil mit 1 Hand gehalten werden soll, sollte die Displaygröße 7 Zoll nicht überschreiten. Für stationäre Kassen empfehlen wir Displays mit 10 Zoll.

Beachten Sie, dass Sie die Darstellungsgröße der Artikeltasten und die Schriftgrößen in Speedy frei einstellen können. Gehen Sie in die Speedy-Grundeinstellungen --> Button "Anpassung Kassenbedienoberfläche".

 

Prozessor & RAM

Speedy benötigt keine spezielle Mindest-Prozessorleistung. Auf schnelleren Geräten läuft die App naturgemäß etwas flüssiger, was bei häufigem und schnellen Kassieren vorteilhaft ist.

 

Interner Gerätespeicher

Alle Daten der Kasse Speedy (Artikel-/Kundenstamm, Belege, Endabrechnungen, etc.) werden in einer Datenbank lokal auf dem Android-Gerät gespeichert. Wenn Sie die Kasse mehrere Jahre intensiv nutzen, sollten Sie mit einer Datenbankgröße von 1 bis 3 GB rechnen.

Normalerweise befindet sich die Datenbank im internen Gerätespeicher. Sie können jedoch in der Android-App-Verwaltung die App inkl. Datenbank auf die externe SD-Karte verschieben (falls Ihr Gerät dies zulässt). Wir empfehlen dies jedoch nicht, siehe folgende Warnung:

Achtung: Während des Kassenbetriebs werden in kurzen Abständen Daten gespeichert. Billige SD-Karten verkraften die vielen Schreibzugriffe nicht und fallen nach kurzer Zeit mit Datenverlust aus! SD-Karten können sehr unterschiedliche Qualität haben und durch Hardwarefehler Datenverlust verursachen!! Setzen Sie daher nur hochwertige "Industrie-SD-Karten" ein und meiden Sie billige "Consumer-SD-Karten". Achten Sie auf eine hohe Anzahl von erlaubten Schreibzyklen (mind. 100.000 Zyklen), um eine möglichst lange Lebensdauer zu erzielen. Wechseln Sie die SD-Karten vorsichtshalber regelmäßig aus (mind. 1 Mal im Jahr).

Wir empfehlen daher dringend, die Kassen-App nur im geräteinternen Speicher und nicht auf SD-Karte zu installieren. Bei Installation auf SD-Karte lehnen wir die Haftung für Datenverlust ab.

Siehe auch Artikel Daten-Backup.

 

Schnittstellen

Wenn Sie planen an die Kasse Speedy einen oder mehrere Bondrucker, Kassenlade oder Scanner anzuschließen, so sollten Sie sich über die verfügbaren Schnittstellen Gedanken machen. Beachten Sie unsere anderen FAQ-Artikel zum Drucker- und Kassenladen-Anschluss.

USB

Theoretisch können Sie alle Geräte über USB an Ihr Android-Gerät anschließen, wenn Ihr Gerät den 'USB-Host'-Modus beherrscht. Dies ist bei den meisten Android-Geräten leider nicht der Fall und kann oft nur durch Rooten des Geräts erzwungen werden. Beachten Sie unseren FAQ-Artikel 'USB-Host-Check' dazu. Aufgrund der diversen technischen Probleme können wir diese Lösung nicht unbedingt empfehlen.

Bluetooth

Am einfachsten lassen sich Bondrucker und Scanner über Bluetooth koppeln, da die allermeisten Android-Geräte Bluetooth beherrschen. Beachten Sie jedoch die begrenzte Reichweite von Bluetooth. Diese Methode ist optimal, wenn Sie die Kasse mobil unterwegs benutzen möchten (Drucker am Gürtel, im Auto, auf der Messe/Weihnachtsmarkt, etc.).

WLAN

Wenn Sie in Ihren Räumlichkeiten einen WLAN-Hotspot haben, so können Sie die Bondrucker über WLAN anschließen. Dies ist meist die beste Methode, da mehrere Speedy-Kassen gleichzeitig auf den selben Drucker zugreifen können ("Funkbonierung", optimal für Cafés, Kneipen, Biergärten, Restaurants,...).

Mobilfunk

Die Kasse Speedy läuft autark auf Ihrem Gerät und benötigt keinen Internet-/Mobilfunk-Anschluss.

 

WLAN-Empfang

Wenn Sie beabsichtigen, mit der Kasse Speedy über WLAN Bons und Rechnungen zu drucken ("Funkbonierung", z.B. in Straßencafés, Kneipen, Biergärten, Restaurants), sollten Sie ein Augenmerk auf den WLAN-Empfang richten.

WLAN-Router

Achten Sie auf eine günstige Platzierung und korrekte Konfiguration Ihres WLAN-Routers/Hotspots/Repeaters, damit Sie überall guten Empfang haben. Nehmen Sie bei schwierigen Einsatzszenarien ggf. die Hilfe eines IT-Spezialisten/Netzwerktechnikers in Anspruch. Die optimale Einrichtung eines WLAN-Netzwerks ist manchmal nicht ganz trivial.

WLAN-Empfang Ihres Android-Geräts

Es gibt sehr viele verschiedene Androidgeräte auf dem Markt, die unterschiedlich gute Hardware besitzen. Auch beim WLAN-Empfang gibt es erhebliche Unterschiede in der Hardwarequalität der Smartphones/Tablets. Mit Android-Apps wie z.B. "Wifi Analyzer" können Sie die Empfangsstärke Ihres Geräts kontrollieren und ggf. mit anderen Geräten vergleichen.

Hier sehen Sie einen beispielhaften Vergleich der WLAN-Empfangsstärke zwischen einem günstigen Smartphone (links) und einem guten Smartphone (rechts). Beide Geräte liegen nebeneinander auf dem Tisch, zeigen jedoch extrem unterschiedliche Empfangsstärken.

 

Ladebuchse & Akku

Wenn Sie Ihr Tablet intensiv als Kasse nutzen, so sollten Sie den Stromverbrauch berücksichtigen. Bei Dauergebrauch kann es sein, dass der Geräteakku nicht den ganzen Tag durchhält, insbesondere bei älteren Akkus.

Bei stationären Kassen können Sie das Ladegerät permanent eingesteckt lassen. Beachten Sie jedoch, dass die meisten Geräte über die USB-Buchse geladen werden. Achtung: wenn Sie einen Bondrucker oder Scanner über USB angeschlossen haben, können Sie das Androidgerät nicht gleichzeitig über USB laden!!

Daher empfehlen wir folgende 2 Möglichkeiten:

  • entweder kaufen Sie ein Android-Gerät mit separater Ladebuchse
  • oder Sie schließen den Bondrucker/Scanner über Bluetooth oder WLAN an

Bei mobilen Kassen sollten Sie darauf achten, dass der Geräteakku eine möglichst große Kapazität hat oder auswechselbar ist. Dann können Sie im Notfall schnell wechseln (Gerät vorher runterfahren!). Moderne Smartphones können auch kabellos geladen werden, was das Laden zwischen den Kassiervorgängen vereinfacht. Eine 'Powerbank' oder 'Huckepack-Akku' verlängert die Akkulaufzeit. Alternativ können Sie auch mehrere Kassen gleichzeitig oder abwechselnd betreiben.

 

Tastatur

Wenn Sie häufig Artikeltexte oder Preise eingeben müssen, kommt eine externe Tastatur oder Zahlenblock in Betracht. Diese(r) kann problemlos über USB oder Bluetooth angeschlossen werden.

 

Tablet-Halter

Wenn Sie die Kasse stationär einsetzen, befestigt man das Tablet am besten mit einem Tablet-Halter. Der Markt bietet hier eine sehr große Auswahl für die unterschiedlichsten Geschmäcker.